Lade Inhalte...

Wirtschaft

Schulterschluss heimischer Firmen soll Potenzial künstlicher Intelligenz heben

Von Martin Roithner  11. Oktober 2021 00:04 Uhr

LINZ. AI Upper Austria: Wie die Technologie in der Praxis vermehrt zum Einsatz kommen kann.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Wer eine Kurznachricht in sein Smartphone tippt und dabei die automatische Vervollständigung von Wörtern verwendet oder seinem Navigationsgerät diktiert, wo er hinfahren möchte, nutzt künstliche Intelligenz (KI). Die Fähigkeit einer Maschine, menschliches Denken, Lernen, Planen und Kreativität zu imitieren, soll nun auch in Oberösterreichs Wirtschaft vermehrt zum Einsatz kommen. Das haben sich heimische Firmen vorgenommen, die sich zur Plattform AI Upper Austria zusammengeschlossen haben.