Lade Inhalte...

Wirtschaft

Schiefe Optik bei Tariferhöhung der Telekom-Firmen

22. Februar 2021 00:04 Uhr

Schiefe Optik bei Tariferhöhung der Telekom-Firmen
Handynutzung wird teurer

WIEN. Die Netzbetreiber A1, Drei und Magenta erhöhen im März viele ihrer Tarife – teilweise um bis zu 70 Prozent. Betroffen sind Mobilfunk- und Internetverträge, berichtete "help.ORF.at" am Wochenende.

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) sieht in der gleichzeitigen Preiserhöhung der drei großen Player zumindest eine "schiefe Optik". Sie kritisiert auch das Ausmaß der Erhöhungen, für Ermittlungen reiche die Sachlage nicht aus.

Bei Drei werden Mobilfunkverträge um einen bis drei Euro pro Monat teurer, A1 führt für seine Discountmarke "bob" eine jährliche Servicepauschale von 25 Euro ein. Zudem erhöhen beide ihre Internettarife. Magenta stellt alte UPC-Verträge für Kabelinternet ein; die neue Grundgebühr kostet im Monat rund drei Euro mehr.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less