Lade Inhalte...

Wirtschaft

Salzburg AG: Grüne wollen Rückkauf der Oberösterreich-Anteile

15. Februar 2020 00:04 Uhr

Salzburg AG: Grüne wollen Rückkauf der Oberösterreich-Anteile
Heinrich Schellhorn

SALZBURG. In Salzburg wird die Ausgliederung der Verkehrssparte der Salzburg AG in eine neue Mobilitätsgesellschaft von Stadt und Land diskutiert.

Im Zuge dessen haben die Salzburger Grünen gefordert, in einem ersten Schritt einen Rückkauf der Anteile der oberösterreichischen Energie AG am Unternehmen zu prüfen. Damit würde man sich unter anderem den rechtlich komplexen Ausgliederungsvorgang ersparen. Zudem könnte man Aufträge direkt vergeben, weil dann hundert Prozent der Salzburg AG in öffentlicher Hand wären, erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer hieß es, für einen Rückkauf der Anteile brauche es nicht nur Geld, sondern auch einen verkaufswilligen Partner. Und hier habe sich der Vorstand der Energie AG in der Vergangenheit wenig begeistert gezeigt. Die Energie AG selbst wollte sich zu einem möglichen Verkauf der Anteile nicht öffentlich äußern. Was die Ausgliederung der Verkehrssparte betreffe, gäbe es aber Gespräche auf Eigentümerebene.

Die Salzburg AG gehört zu 42,56 Prozent dem Land und zu 31,31 Prozent der Stadt Salzburg. Die Energie AG hält 26,13 Prozent, die Schätzungen zufolge mindestens 260 Millionen Euro wert sind.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less