Lade Inhalte...

Wirtschaft

Polytec-Gewinnwarnung: Neue Kosten und Umsatzminus

Von nachrichten.at/apa   04. Oktober 2021 20:50 Uhr

HÖRSCHING/WIEN. Der börsennotierte oberösterreichische Autozulieferer Polytec senkt wegen einer Reihe neuer Zusatzkosten bei gleichzeitigen Umsatzrückgängen den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2021.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde 2021 aber "deutlich positiv" sein, hieß es am Montagabend. Voriges Jahr hatte das EBIT 13 Mio. Euro betragen, heuer im ersten Halbjahr 10 Mio. Euro.

Polytec berichtete in einer Aussendung von anhaltenden, extrem kurzfristigen Abrufstornierungen der Kunden, die zu überproportionalen Fertigungskosten und gleichzeitigen Umsatzrückgängen geführt hätten. Die für Herbst von den Kunden in Aussicht gestellten Aufholungen der in der Produktion bis Sommer verlorenen Fahrzeuge würden sich nicht realisieren.

Die Kunden könnten keine verlässlichen Informationen zu den Planmengen für die verbleibenden Monate zur Verfügung stellen, weshalb ein Ausblick ausschließlich auf eigenen Einschätzungen basieren könne, ohne die Modellpolitik der Kunden zu berücksichtigen, heißt es. Aktuell würden diverse Kundenverhandlungen über die Kompensation der entstandenen Zusatzkosten inkl. Materialmehrkosten laufen, jedoch seien diese bis dato nicht abgeschlossen. Angesichts der erheblichen Unwägbarkeiten sei eine fundierte Einschätzung zur Umsatz- und Ergebniserwartung derzeit nicht möglich.

0  Kommentare 0  Kommentare