Lade Inhalte...

Wirtschaft

Onlinehandel: Nur wenige kaufen bei heimischen Shops

18. Januar 2020 00:04 Uhr

WIEN. Nur acht Prozent aller Onlineumsätze in Höhe von 8,02 Milliarden Euro fließen rein österreichischen Onlineshops zu.

64 Prozent gehen ins Ausland. Allein auf Amazon entfallen 11,3 Prozent. 28 Prozent fließen Firmen zu, die in Österreich Niederlassungen, aber im Ausland ihren Sitz haben, etwa Eduscho, MediaMarkt oder Obi. Erste Adresse beim Onlineeinkauf ist Amazon, dahinter folgt mit Unito (Otto, Universal, Quelle) ein Unternehmen mit heimischer Beteiligung: Unito gehört zur deutschen Otto-Gruppe, hat aber in Graz und Salzburg Niederlassungen. Auf Platz drei: Zalando.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less