Lade Inhalte...

Wirtschaft

Oberbank gegen UniCredit: Schlagabtausch vor Gericht

22. November 2019 12:57 Uhr

Die Oberbank wähnt ihre Unabhängigkeit in Gefahr.

LINZ. Hochkochende Emotionen prägten heute, Freitag, die zweite Tagsatzung im Prozess der Oberbank und der UniCredit Bank Austria. Die Anwälte beider Seiten sparten nicht mit Kritik an der Gegenseite. Auch Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger war Thema der Verhandlung.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Der Zwist zwischen der Bank Austria mit ihrer italienischen Mutter UniCredit und der 3-Banken-Gruppe (Oberbank, Kärntner BKS, Tiroler BTV) ließ am heutigen Verhandlungstag im Linzer Landesgericht die Emotionen hochgehen. Dies hatte auch damit zu tun, dass die Rechtsvertreter der Bank Austria einen Antrag einbrachten, wonach Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger ebenfalls vor Richterin Christina Schenk aussagen soll.
 

Jetzt sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive OÖNplus-Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneFundierte Kommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Ihre Lieblingsautoren

Sie sind bereits auf nachrichten.at registriert?
Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihren Benutzerdaten ein und genießen Sie die zahlreichen Vorteile von OÖNplus — bis auf weiteres kostenlos!



  • Kunde ist nicht eingeloggt!
  • IP 3.95.131.208 konnte nicht dem Googlebot zugeordnet werden
  • Zugriff stammt nicht aus dem IP-Bereich des Hauses.92.60.14.72


ANMELDUNG close

Griaß Di! Bitte möd di mit deine Benutzerdaten au.

NOCH KEINEN ACCOUNT?

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.