Lade Inhalte...

Wirtschaft

Mit altbekannten Wirtschaftshilfen zurück an den Start

Von Elisabeth Prechtl  20. November 2021 00:04 Uhr

LINZ/WIEN. "Wir nutzen den bekannten Instrumentenkoffer": Mit diesen Worten kündigte Finanzminister Gernot Blümel (VP) gestern, Freitag, die Wiederaufnahme bzw. die Verlängerung von Hilfsmaßnahmen für den Lockdown an.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Dadurch sei man schnell startklar und die Unternehmer kämen rascher zu ihrem Geld. Arbeitsminister Martin Kocher empfahl Homeoffice, wo es möglich sei. Die Maßnahmen im Überblick: Corona-Kurzarbeit: Diese gilt noch bis Jahresende, über eine Verlängerung darüber hinaus werde derzeit noch diskutiert, sagte Kocher, der Gespräche mit den Sozialpartnern ankündigte. Derzeit ermöglicht die Corona-Kurzarbeit eine Reduktion der Arbeitszeit bis auf null, bei einem Nettoeinkommensersatz von 80 bis 90