Lade Inhalte...

Wirtschaft

Metaller-KV: Dritte Runde ohne Ergebnis unterbrochen

Von nachrichten.at/apa   21. Oktober 2021 21:54 Uhr

WIEN. Die dritte Runde der Kollektivvertragsverhandlungen der Metalltechnischen Industrie (FMTI) wurde ergebnislos unterbrochen.

Die Arbeitnehmer hatten zuletzt ein Plus für Löhne und Gehälter von 4,5 Prozent gefordert, das Angebot der Arbeitgeber lag bei 2,2 Prozent.

Bei den Kollektivvertragsverhandlungen der Metalltechnischen Industrie (FMTI) ging es in der dritten Gesprächsrunde vorerst um die Zuschläge für Schichtarbeit, die weit auseinanderliegenden Vorstellungen bei der KV-Erhöhung  sollen bisher noch nicht behandelt worden sein, hieß es Donnerstagabend aus Verhandlungskreisen.

Nach vier Stunden der gegenseitigen Präsentation von Rechenmodellen wurde am Abend eine kurze Verpflegungspause eingelegt, danach wurde in der Wirtschaftskammer in Wien weiter verhandelt. Die KV-Gespräche gestalten sich heuer aufgrund der deutlich anziehenden Inflation und Konjunktur erheblich schwieriger als im ersten Coronajahr 2020, als gleich in der ersten Verhandlungsrunde ein Abschluss von 1,45 Prozent, also knapp über der damaligen Inflationshöhe, erzielt wurde. Ein Verhandlungsende ist für heute nicht absehbar, traditionell haben die Sozialpartner der Metallindustrie ausdauerndes Sitzfleisch.

Der Mindestlohn in der Metallindustrie liegt bei 2.000 Euro brutto pro Monat. Laut Arbeitgebern wird im Schnitt deutlich mehr bezahlt, das Durchschnittsgehalt betrage 4.447 Euro brutto, der Durchschnittslohn 3.125 Euro. Im Handel, der heute seine erste KV-Verhandlungsrunde ohne Ergebnis abgeschlossen hat, liegt der Mindestlohn bei 1.740 Euro brutto.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less