Lade Inhalte...

Wirtschaft

Mattersburg: Alarmglocken hätten schrillen müssen

14. April 2021 00:04 Uhr

Roman Rohatschek
Roman Rohatschek

LINZ/MATTERSBURG. Commerzialbank: Privatgutachten der JKU sieht Auffälligkeiten in frei zugänglichen Bilanzkennzahlen.

Sowohl der Aufsichtsrat als auch die staatlichen Aufsichtsbehörden der skandalgebeutelten Commerzialbank Mattersburg beteuern, alles getan zu haben, um die Bank zu überprüfen.

Das bezweifelt der Anwalt von zwei Klägern, die Geld bei der Bank hatten und jetzt die Republik und das Land Burgenland zur Verantwortung ziehen wollen. Beim Prozess am 1. Juni geht es um 88.000 bzw. 426.000 Euro.

Dabei berufen sich die Kläger auf ein Gutachten zweier Professoren der Johannes Kepler Universität (JKU). Roman Rohatschek, Leiter des Instituts für Unternehmensrechnung, und sein Stellvertreter Ewald Aschauer kommen in ihrem Gutachten zum Ergebnis, dass es "mehrere rote Flaggen gegeben hat", die eine intensivere Prüfung notwendig gemacht hätten.

"Wir haben lediglich frei zugängliche Bankkennzahlen erhoben, die auf der Homepage der Nationalbank zu finden waren, und haben diese mit Kennzahlen von Banken in ähnlicher Größe verglichen. Da gab es doch einige Auffälligkeiten", sagt Rohatschek im Gespräch mit den OÖNachrichten.

So sei auffällig gewesen, dass die Bank wesentlich höhere Kreditzinsen als andere Banken verrechnete, bis zu zwei Prozentpunkte über dem Durchschnitt. Was vor allem dann Usus ist, wenn die Kreditnehmer keine oder nur wenige Sicherheiten haben und generell als riskante Kunden gelten. Demgegenüber waren auch die Sparzinsen, die Anlegern gewährt wurden, überdurchschnittlich hoch (bis zu 0,7 Prozentpunkte über dem Schnitt). Davon ließen sich, wie berichtet, nicht nur private Anleger, sondern auch große Wiener Wohnungsgenossenschaften verleiten, die verhältnismäßig viel in Mattersburg veranlagten. Auffällig sei in diesem Zusammenhang auch gewesen, dass die Bank eine niedrige "Cost-Income-Ratio" aufwies, was grundsätzlich auf eine schlanke Verwaltung und weniger Überprüfungsbedarf hindeute, nicht auf eine Bank, die riskante Kundschaften ständig überprüfen muss. (dm)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less