Lade Inhalte...

Wirtschaft

Lkw-Maut rettet die Asfinag-Bilanz

Von nachrichten.at/hn   28. April 2021 11:13 Uhr

WIEN. Mit einem Rückgang beim Jahresüberschuss um 14 Prozent von 864 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 742 Millionen Euro im Vorjahr hat die Asfinag das Corona-Jahr 2020 besser als erwartet überstanden.

Die Mauterlöse insgesamt sind um 6,9 Prozent auf 2,084 Milliarden Euro gesunken. Bei den Lkw betrug der Rückgang 4,6 Prozent, bei den Kfz hingegen 22,2 Prozent. "Die Lkw kam rascher aus der Krise, das hat uns selbst etwas überrascht", sagte Asfinag-Vorstand Josef Fiala. 

Abstriche beim  Investitionsprogramm machte die Asfinag nicht. Mit 212 Millionen Euro war im Vorjahr die Voestbrücke in Linz das größte Sanierungsprojekt. Auch heuer will die Asfinag 637 Millionen Euro in Linz in den Bau der A26 investieren.  

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less