Lade Inhalte...

Wirtschaft

Linzer Start-up sammelt Millionen bei internationalen Investoren ein

25. Juni 2020 00:04 Uhr

Linzer Start-up sammelt Millionen bei internationalen Investoren ein
Robert Hutter (Mitte) mit den bisherigen Geldgebern Reinhard Schwendtbauer (RLB, links) und Christian Matzinger (Hightech-Fonds, rechts)

LINZ. Deutsche-Bank-Aufseher Achleitner und Ex-Microsoft-Manager steigen bei Firestart ein

  • Lesedauer etwa 2 Min
Mit Unternehmen wie Dynatrace, Runtastic, aber auch Blue-source und Tractive kann Oberösterreich mittlerweile auf eine Reihe erfolgreicher Firmengründungen im Digitalbereich verweisen. In Linz wird gerade eine weitere Erfolgsgeschichte geschrieben: Das auf Prozess-Software spezialisierte Unternehmen Firestart hat in den vergangenen Monaten eine internationale Finanzierungsrunde absolviert und bei prominenten Investoren mehr als vier Millionen Euro eingesammelt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper