Lade Inhalte...

Wirtschaft

Linzer S&T kauft Kapsch-Tochter

Von nachrichten.at/uru   23. Mai 2019 10:36 Uhr

S&T-Vorstandschef Hannes Niederhauser

LINZ/WIEN. Die Linzer IT-Gruppe S&T mit Mastermind Hannes Niederhauser kauft einen Teilbereich der Wiener Kapsch-Gruppe mit 500 Mitarbeitern und knapp 120 Millionen Euro Umsatz: Kapsch CarrierCom inklusive Tochterfirmen.

Das Zukauf-Karussell der Linzer S&T dreht sich munter weiter. Heute gab das Unternehmen mit Hauptsitz in Linz bekannt, 100 Prozent der Geschäftsanteile an der Kapsch CarrierCom AG inklusive deren Tochtergesellschaften sowie für den operativen Geschäftsbereich Kapsch PublicTransportCom erworben zu haben - vorbehaltlich allfälliger behördlicher Genehmigungen.

Kapsch CarrierCom hat sich spezialisiert auf die Planung und Errichtung von Kommunikationssystemen bei der Bahn. "Aufgrund von Projektnachlaufkosten und hoher externer Entwicklungsaufwendungen" würden dort noch Verluste erzielt wurden, teilte S&T mit. Insofern hielt sich der Kaufpreis in Grenzen, nämlich "in einem niedrigen zweistelligen Millionenbereich".

Niederhauser: "Die erworbene Technologie ergänzt damit das bestehende Portfolio der Kontron/S&T Gruppe  ideal. Mit dem hohen Softwareanteil treiben wir unsere Strategie zu höherer Wertschöpfung weiter voran.“

Georg Kapsch, Vorstandsvorsitzender der Kapsch Gruppe, begründete den Verkauf damit, dass er sich auf zwei Bereiche konzentrieren wolle: Maut- und Verkehrssysteme (TrafficCom) und mit der Kapsch BusinessCom auf intelligente Digitalisierungslösungen für Unternehmen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less