Lade Inhalte...

Wirtschaft

Langer-Weninger als neue Landwirtschaftskammer-Präsidentin nominiert

Von nachrichten.at   16. April 2019 06:17 Uhr

Michaela Langer-Weninger folgt Franz Reisecker nach.

LINZ.  Die Landtagsabgeordnete Michaela Langer-Weninger wurde für die Nachfolge von Franz Reisecker als Landwirtschaftskammer-Präsident vorgeschlagen.

Wie die „Bauernzeitung“ online berichtet,  hat der Landesbauernrat des OÖ. Bauernbundes die 40-Jährige am Montag einstimmig für die Reisecker-Nachfolge nominiert. Karl Grabmayr bleibt Vizepräsident. Die offizielle Wahl erfolgt in der Landwirtschaftskammer-Vollversammlung am 27. Juni. “Schon bisher habe ich in meinen Funktionen mit großer Leidenschaft Politik für die oberösterreichischen Bäuerinnen und Bauern gemacht. Die Verantwortung für das neue Amt trage ich mit großer Demut“,wird Langer-Weninger in dem Bericht zitiert.

Michaela Langer-Weninger ist langjährige Funktionärin im OÖ. Bauernbund und in der OÖVP. Sie ist seit zehn Jahren Landtagsabgeordnete und seit 2014 Landesobmann-Stellvertreterin im OÖ Bauernbund. Seit 2016 ist sie außerdem Bezirksparteiobfrau der ÖVP Vöcklabruck und seit 2017 im Landesparteivorstand. Langer-Weninger kommt aus Innerschwand am Mondsee und bewirtschaftet dort mit ihrer Familie den “Aichriedlhof” mit Bio-Heumilcherzeugung. Die 40-Jährige ist verheiratet und Mutter dreier Kinder. Sie wird österreichweit die erste Frau an der Spitze einer Landwirtschaftskammer sein.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

24  Kommentare expand_more 24  Kommentare expand_less