Lade Inhalte...

Wirtschaft

Krypto-Welt: Zwischen Gier, Rendite und Spekulation

Von Martin Roithner  10. September 2021 00:04 Uhr

Die Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador wirbelt den Markt für Kryptogelder durcheinander. Experten bemängeln die fehlende Trennlinie zwischen seriösen Anbietern und Betrügern und fordern eine gesetzliche Grundlage.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Was in El Salvador passiert, ist global gesehen im Normalfall eine Randnotiz. Das Land in Zentralamerika ist etwa doppelt so groß wie Oberösterreich, bei rund viermal so vielen Einwohnern. Diese Woche sind allerdings fast alle Augenpaare der Finanzwelt auf jenen Staat gerichtet, der für seine Pazifikstrände und Surfplätze bekannt ist: Denn El Salvador hat als erstes Land der Welt die Kryptowährung Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt (siehe Bild in der Grafik). Das Gesetz sieht