Lade Inhalte...

Wirtschaft

Kremsmüller: Gute Chancen und eine zweite Insolvenz

Von Dietmar Mascher  30. Juni 2020 00:04 Uhr

Kremsmüller: Gute Chancen und eine zweite Insolvenz
Zentrale in Steinhaus

WELS. Insolvenzverwalter Martin Stossier ist zuversichtlich, dass der Industrieanlagenbauer wieder gesundet

"Sehr gute Chancen" sieht der Welser Rechtsanwalt Martin Stossier, dass der insolvente Industrieanlagenbauer Kremsmüller positiv weitergeführt werden kann. "Es gibt praktisch keine Beschwerde von außen, der Betrieb funktioniert", sagt der Insolvenzverwalter in diesem Sanierungsverfahren.

Die Liquidität sei gesichert, die Aufträge könnten weiter abgewickelt werden, sagt Stossier. Vom fatalen Auftrag für die Wien Energie, der nach Einschätzung der Firmeneigentümer der Auslöser für die Insolvenz war, ist der Masseverwalter zurückgetreten. Wie berichtet, sollte Kremsmüller für die Wien Energie eine Klärschlammtrocknungsanlage entwickeln und errichten. Doch die anlaufenden Kosten überstiegen den vereinbarten Preis von 22,5 Millionen Euro um rund 200 Prozent.

Der Wien Energie bleibe aus dem Geschäft lediglich ein Schadenersatzanspruch von 20 Prozent, der mit dem Auftragswert begrenzt sei, sagt Stossier und kündigt an, mit den Wienern noch wegen einer gütlichen Einigung zu verhandeln, "sodass beide Vertragspartner mit einem blauen Auge davonkommen".

Laufe die Sanierung weiter so wie erwartet, könne das Verfahren am 15. Oktober abgeschlossen sein und Kremsmüller wieder gesunden. Allerdings könnte die Firmengruppe noch eine weitere Insolvenz anmelden müssen. Neben dem Industrieanlagenbau ist die Kremsmüller Industrieservice der zweite größere Bereich der Firmengruppe. Diese ist ein Personalbereitsteller.

Auch Industrieservice insolvent?

Da die Industrieservice KG zu mehr als 90 Prozent für den Industrieanlagenbau arbeitet und von dort kein Geld komme, sei ein Antrag auf ein weiteres Sanierungsverfahren nicht auszuschließen, sagt Stossier.

Artikel von

Dietmar Mascher

Stellvertretender Chefredakteur, Leiter Wirtschaftsredaktion

Dietmar Mascher
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less