Lade Inhalte...

Wirtschaft

Kirchmayr übernimmt PlusCity zu 100 Prozent

Von Dietmar Mascher  19. Juli 2019 08:57 Uhr

Ernst Kirchmayr ist künftig Alleineigentümer der PlusCity

Die Familie Pfeiffer verkauft die Mehrheit an dem Einkaufszentrum an den Geschäftsführer.

Nach 30 Jahren Zusammenarbeit verkauft die Händlerfamilie Pfeiffer ihren 57-Prozent-Anteil am größten oberösterreichischen Einkaufszentrum PlusCity an ihren Geschäftspartner und Geschäftsführer Ernst Kirchmayr, der bisher 43 Prozent hält. Die OÖNachrichten haben schon im Frühjahr über das Interesses Kirchmayrs berichtet, künftig Alleineigentümer zu sein. Heute, Freitag, erfolgte die Bestätigung.

„Herr Kirchmayr hat als Manager der PlusCity die Entwicklung des Marktes sowie die Wünsche und Vorstellungen der Kunden rechtzeitig erkannt und darauf aufbauend die PlusCity erfolgreich weiterentwickelt. Hohe fachliche Kompetenz, Gespür für das Geschäft und Einigkeit der Gesellschafter haben den Geschäftserfolg geprägt“, sagt Maria Pfeiffer, die sich ebenso wie ihre Tochter Birgit bzw die Stiftung Pluvius aus der PlusCity zurückzieht. 

Die Familie Pfeiffer war seit der Gründung der Pluskauf-Parks in Pasching mit an Bord. Aus diesem SB-Warenhaus ging schließlich die PlusCity hervor, die mit 70.000 Quadratmetern Verkaufsfläche 220 Betrieben und 3500 Beschäftigten Platz bietet.

Die gemeinsamen Beteiligungen an der Lentia City und am Schillerpark-Komplex sind von dieser Vereinbarung nicht berührt. Dort bleiben die Pfeiffers an Bord.

Artikel von

Dietmar Mascher

Stellvertretender Chefredakteur, Leiter Wirtschaftsredaktion

Dietmar Mascher

12  Kommentare 12  Kommentare