Lade Inhalte...

Jugend und Beruf

Österreichs Lehrlinge stellen ihrer Ausbildung ein ausgezeichnetes Zeugnis aus

Von Sonderthemen-Redaktion   02. Oktober 2021 00:04 Uhr

Österreichs Lehrlinge stellen ihrer Ausbildung ein ausgezeichnetes Zeugnis aus
Unsere Lehrlinge blicken optimistisch in die berufliche Zukunft.

Eine Umfrage des Market-Instituts zeigt: Acht von zehn Lehrlingen sind "(sehr) zufrieden" mit ihrer Ausbildung.

Die heimischen Lehrlinge schätzen ihre Ausbildung und ihre Betriebe. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Market-Institut im Auftrag der WKÖ im August repräsentativ unter 500 Lehrlingen in Österreich durchgeführt hat. 80 Prozent sind "zufrieden", 50 Prozent sogar "sehr zufrieden". Nur vier Prozent können sich aktuell weniger mit ihrer Situation anfreunden.

Gut auf das Arbeitsleben vorbereitet
Dieses positive Bild wird durch weitere Aussagen der Lehrlinge bestätigt: 76 Prozent würden sich "jederzeit wieder" für eine Lehre entscheiden. Ganze 81 Prozent sehen sich besser auf das Arbeitsleben vorbereitet als durch die Schule. 77 Prozent haben das Vertrauen, dass sie leicht einen Arbeitsplatz finden werden, und 72 Prozent wissen "gute Verdienstmöglichkeiten" mit abgeschlossener Lehre zu schätzen.

Betriebe sind auf der Suche nach Bewerbern
Die Obleute der drei lehrlingsstärksten Sparten in der WKÖ – Gewerbe und Handwerk, Handel und Industrie – bestätigten gute Zukunftschancen. Denn viele Betriebe in Österreich würden gerne mehr ausbilden, klagen aber über einen Bewerbermangel. 13.846 offen gemeldeten Lehrlingsstellen stehen aktuell 10.107 Lehrstellensuchende gegenüber. Mehr als 3700 Ausbildungsplätze sind somit österreichweit unbesetzt.

Lehrlingseinkommen gestiegen
Wie eine WKÖ-Auswertung zeigt, sind die Lehrlingseinkommen zuletzt kräftig gestiegen. Im ersten Lehrjahr erhalten Lehrlinge der Metalltechnik um 21 Prozent, in der Tischlerei um 17 Prozent und im Handel um beinahe 25 Prozent mehr als noch 2017.
Diese Karrierechancen mit einer Lehre aufzuzeigen, ist das Ziel der WKÖ-Kampagne "Lehre stärken #schaffenwir". Die Storys erfolgreicher Lehrlinge haben fast fünf Millionen Menschen erreicht.

Lebensbegleitendes Lernen
"Wir müssen neue Zielgruppen für die duale Ausbildung erschließen", so Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Ein wichtiger Baustein sind maßgeschneiderte Angebote für ältere Personen, die sich für eine Lehre interessieren, für Quereinsteiger oder Studienumsteiger, wie wir sie zum Beispiel mit der Dualen Akademie anbieten. Wir brauchen aber auch durchgängige Weiterbildungsmöglichkeiten mit offiziell anerkannten Abschlüssen, wie sie die Höhere Berufsbildung vorsieht. Österreich hinkt hier im internationalen Vergleich nach und verzichtet auf viel Potenzial. Wir dürfen über lebensbegleitendes Lernen nicht nur reden, sondern müssen die Basis dafür schaffen."
Die Lehrlingszahlen für Ende August 2021 zeigen insgesamt 91.830 Lehrlinge in den heimischen Betrieben – knapp 99.000 inklusive überbetrieblicher Ausbildung. Das ist ein Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, aber geringfügig mehr als vor der Corona-Pandemie: Im August 2019 zählte Österreich 91.717 Lehrlinge.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less