Lade Inhalte...

Jugend und Beruf

Digitalisierung spiegelt sich in Lehrberufen wider

Von Sonderthemen-Redaktion   17. Oktober 2020 00:04 Uhr

Digitale Services und digitale Prozesse sind auch in der Verwaltung unabdingbar. Neue Lehrberufe sind die Folge davon.

Die Sozialversicherung startete im September mit 100 neuen Lehrlingen, darunter auch Systemtechniker und App-Entwickler

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Das zeigt sich in den Lehrberufen. Auch die Sozialversicherung trägt dem Rechnung. Von 100 neuen Lehrlingen, die im September starteten, waren neben klassischen Lehrberufen wie Bürokaufmann und Verwaltungsassistent auch zahlreiche "neue" wie Programmierer, App-Entwickler und Systemtechniker. "Die Sozialversicherung setzt auf Lehrlingsausbildung. Trotz Corona-Krise starteten mit September 2020 über 100 Lehrlinge österreichweit bei den Sozialversicherungsträgern in ihr erstes Lehrjahr. Sie schaffen damit das Fundament für ihre persönliche Karriere und den Standort Österreich", sagt Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger und SVS-Obmann.

Die Sozialversicherungen seien Top-Lehrbetriebe. "Dass sie auch in Zeiten von Corona 100 jungen Menschen eine Zukunft bieten, ist vorbildlich und dafür bedanke ich mich. Als Bundesregierung fördern wir die Einstellung von Lehrlingen mit dem Lehrlingsbonus von bis zu 3000 Euro. Bis heute wurden bereits über drei Millionen Euro an Förderungen ausbezahlt und über 7000 Anträge gestellt. Wir brauchen auch in Zukunft Fachkräfte. Wenn wir jetzt nicht die nächste Generation ausbilden, werden wir den Mangel nur verschärfen", sagt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Die Sozialversicherung bilde seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Lehrlinge aus. "Dieser Weg wird auch nach der Sozialversicherungsreform in der neuen Struktur konsequent weitergeführt. Wir haben im Corona-Jahr 2020 die gleichbleibend hohe Zahl an neuen Lehrlingen aufgenommen", sagt Lehner. Bei allen fünf Trägern und dem Dachverband werden derzeit insgesamt 300 Lehrlinge in elf unterschiedlichen Lehrberufen ausgebildet. "Die digitalen Services und digitalen Prozesse schaffen ein stabiles und resilientes System. Dazu braucht es exzellente Fachkräfte", sagt Lehner, der betont, dass den Absolventen mit dieser Ausbildung vielfältige Karrieremöglichkeiten offenstehen: "Einige werden im Anschluss an ihre Lehrzeit direkt übernommen und starten ihre Karriere in der Sozialversicherung, andere wiederum erwerben hier Skills, die sie auf dem Arbeitsmarkt bei Unternehmen, in Organisationen oder der Verwaltung erfolgreich einsetzen können."

"Besonders freut mich, dass die Sozialversicherung Lehrlinge im Bereich Coding eingestellt hat. Ich arbeite weiterhin intensiv an der Modernisierung der dualen heimischen Lehrausbildung, damit diese auch in Zukunft ein Erfolgsmodell bleibt. Im Moment prüfen wir die Einführung von neuen Lehrberufen im Bereich Cyber Security, Machine Learning und Künstliche Intelligenz", sagt Schramböck.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Jugend und Beruf

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less