Lade Inhalte...

Berufe mit Zukunft

Neue Wege für Maturanten und Umsteiger

Von Sonderthemen-Redaktion   01. Februar 2020 00:04 Uhr

Neue Wege für Maturanten und Umsteiger
Manuel Strauß-Aigner ist der 100. Teilnehmer an der Dualen Akademie.

Duale Akademie bietet Lehrabschluss in kompakter Ausbildungszeit und Vollzeitanstellung

Die 2018 gestartete Duale Akademie (DA) ist eine Ausbildungsschiene, die sich sowohl an AHS-Absolventen als auch an Studierende ohne Studienabschluss und Berufsumsteiger richtet. In einer Ausbildungsdauer von eineinhalb bis maximal zweieinhalb Jahren werden moderne Berufsbilder, die am Arbeitsmarkt gefragt sind, vermittelt. Am Ende der Ausbildung steht ein fachspezifischer Lehrabschluss und der Bildungsabschluss "DA Professional".

Der 100. Teilnehmer

Im Dezember wurde der 100. Trainee an der Dualen Akademie begrüßt. Der "Jubilar" heißt Manuel Strauß-Aigner und kommt aus Aurolzmünster. Strauß-Aigner macht im Rahmen der Dualen Akademie eine Ausbildung zum Applikationsentwickler bei der Fill Gesellschaft m.b.H. in Gurten.

"Mit der Dualen Akademie begegnen wir als Wirtschaftskammer dem akuten Fach- und Arbeitskräfte-Engpass und tragen selbst aktiv dazu bei, dieses Problem zu entschärfen. Die Duale Akademie bietet ein attraktives Ausbildungsprogramm quer durch alle Branchen: vom Einzelhandel und Großhandel über die Mechatronik oder IT bis hin zum Betriebslogistiker und zum Bankenbereich. Die Trainees lernen ab dem ersten Tag das, was sie wirklich brauchen, und sie werden auch noch bezahlt fürs Lernen", sagt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Resümee: empfehlenswert

Manuel Strauß-Aigner ist auf die Duale Akademie durch einen Zeitungsartikel aufmerksam geworden, gefolgt von einiger Internetrecherche. "Vor meiner Ausbildung bei Fill habe ich meine AHS-Matura im BORG Ried im Innkreis abgeschlossen. Besonders attraktiv ist für mich die Verbindung von praxisnaher Ausbildung im Betrieb und berufsrelevanter Theorie in der Berufsschule. Erlerntes wird sofort angewendet, wodurch es direkt ins Blut übergeht. Die kompakte Ausbildungszeit fordert Motivation zum Lernen, bietet dafür aber einen schnellen Berufseinstieg und eine gute Entlohnung. Durch die Duale Akademie habe ich die Chance, meinen Beruf direkt vor Ort in der Firma zu lernen. Dadurch sammle ich wichtige Berufserfahrung, welche vor allem in meiner Berufsschiene, der Applikationsentwicklung, immer gefragt ist. Besonders beeindruckt hat mich das Engagement der Ausbilder und wie wichtig ihnen unsere Zukunft ist. Die Duale Akademie kann ich nur weiterempfehlen, insbesondere an AHS-Maturanten, die auf der Suche nach einer zügigen Ausbildung zur Fachkraft mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten und attraktivem Gehalt sind", betont Strauß-Aigner.

"Mit der Dualen Akademie erreichen wir erstmals Fachkräfte für die Zukunft aus den allgemeinbildenden höheren Schulen, ein bisher für uns nicht greifbares Potenzial. Diese Zielgruppe bringt eine entsprechende Allgemeinbildung mit und steigt mit verkürzter Ausbildungsdauer bereits in die Erwachsenenbildung ein. Von Fachkräften aus der Dualen Akademie erwarten wir uns einen schnelleren Einsatz in der Arbeitswelt der Technik. Im Rahmen der Dualen Akademie bilden wir Trainees in den Bereichen Applikationsentwicklung-Coding, Betriebslogistik und Mechatronik aus. Absolventen haben bei uns in diesen Berufen die besten Jobperspektiven bis hin zu Führungspositionen", erläutert Wolfgang Rathner, Geschäftsführer der Fill Gesellschaft m.b.H.

Anmeldung bis Februar möglich

Das Besondere an dieser neuen Ausbildung ist die verkürzte Ausbildungszeit von eineinhalb bis zweieinhalb Jahren. Dabei werden 70 Prozent der Ausbildungszeit im Rahmen von betrieblichen Trainee-Programmen absolviert. Die Auszubildenden werden dabei bereits nach Kollektivvertrag der jeweiligen Branche entlohnt. Theoretisches Fachwissen wird in den DA-Kompetenzzentren der Berufsschule und bei weiteren Bildungsanbietern vermittelt.

Knapp 300 oberösterreichische Unternehmen haben sich bis jetzt als Ausbildungsbetriebe der Dualen Akademie nominieren lassen. Derzeit wird die Ausbildung in sechs Bereichen mit insgesamt neun Berufsbildern angeboten. Eine Anmeldung zu den Lehrgängen ist noch bis 21. Februar möglich. Die Bewerbung ergeht direkt an die Unternehmen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Berufe mit Zukunft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less