Lade Inhalte...

Karriere-Print

Warum Videokonferenzen Stress verursachen und müde machen

13. November 2021 00:04 Uhr

Warum Videokonferenzen Stress verursachen und müde machen
Videokonferenz: Es gibt keinen wirklichen Augenkontakt.

Neues Phänomen "Zoom Fatigue" – Frauen sind stärker betroffen.

Geschäftstreffen, Distance Learning, sogar Arzt-Patienten-Gespräche: Das Abhalten von Videokonferenzen hat während der Coronakrise enorm an Bedeutung gewonnen. Zu viele Videokonferenzen machen uns aber müde, können Kopfschmerzen und Fahrigkeit verursachen. Fachleute nennen dieses Phänomen "Zoom Fatigue" –- benannt nach der Kommunikations-App Zoom und dem französischen "fatigue" für Müdigkeit.

"Das Problem ist, dass unser Gehirn auf synchrone Kommunikation ausgelegt ist", sagt René Riedl, FH-Professor am Digitalisierungszentrum am Campus Steyr. Er hat eine Arbeit zu dem Thema verfasst: Der Mensch nehme Verzögerungen ab 0,2 Sekunden wahr. "Wenn wir leichte Latenzzeiten haben, versucht unser Gehirn, dies auszugleichen." Das gehe mit einem höheren kognitiven Aufwand einher.

Fehlende Körpersprache

Dazu komme die fehlende Körpersprache: Dies würde das Gehirn ausgleichen, indem mehr über Bedeutung und Inhalt des Gesprochenen nachgedacht würde. Als dritten Faktor nennt Riedl, dass es keinen wirklichen Augenkontakt gebe. Die daraus resultierenden Koordinationsprobleme müsse das Gehirn ebenfalls ausgleichen.

Wer sich selbst im Videostream in einem kleinen Fenster sehe, mache sich laufend Gedanken über sich selbst, sagt Riedl, der sich auch auf eine Untersuchung der Universität Oxford bezieht: Demnach seien Frauen stärker von "Zoom Fatigue" betroffen als Männer. Die Erklärung sei, dass Frauen sich noch mehr als Männer Gedanken darüber machen, wie sie auf andere wirken.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less