Lade Inhalte...

Wirtschaftsakademie

Warum sie zum Wandel lieber "AuJa" sagen sollten

Von Daniela Ullrich   22. September 2018 00:04 Uhr

Warum sie zum Wandel lieber "AuJa" sagen sollten

Coach Ilja Grzeskowitz machte bei der OÖN-Wirtschaftsakademie im Brucknerhaus Mut zur Veränderung.

Wie gehen wir mit dem immer schneller werdenden Wandel um uns herum um und wie nehmen wir Mitarbeiter, Kollegen, Kunden und unser Umfeld mit auf diesen Weg?

Mit einem Vortrag zum Thema "Change it! Chancen nutzen und Wandel gestalten" meldete sich vergangenen Dienstag die OÖN-Wirtschaftsakademie in einem sehr gut besuchten Brucknerhaus aus der Sommerpause zurück.

Der Berliner Redner, Coach und Autor Ilja Grzeskowitz erklärte dabei, wie sich die Chancen, die der Wandel mit sich bringt, nutzen lassen: "Veränderung ist nicht das, was um uns herum passiert, sondern die Art und Weise, wie Sie damit umgehen", sagte er seinen Zuhören, denen er gleichzeitig eine Anleitung für diese neue Sichtweise mit auf den Weg gab: "Die 4 W’s der Veränderung sind eine Formel, die direkt umgesetzt und ganz einfach im Alltag integriert werden kann", sagt der Berliner.

Die vier W’s der Veränderung

Wählen: Konzentrieren Sie sich lieber auf die neuen Chancen, die durch die Veränderung entstehen und weniger auf die Risiken und Probleme, die dadurch eventuell auftreten könnten. Mit einem klaren "AuJa zur Veränderung" lenken Sie ihren Fokus in die richtige Richtung. Sie wählen damit ganz bewusst die nötige Einstellung dazu.

Wollen: Es gilt, einen inneren Antrieb zu entwickeln, denn Veränderung passiert immer von innen nach außen. Wir brauchen einen Grund, warum wir eine Veränderung passieren lassen sollen. Besonders gut funktioniert das Wollen, wenn die Motivation eine Mischung aus Zahlen, Daten, Fakten und einem emotionalen Antrieb ist.

Wagen: Dabei geht es darum, alte erfolgreiche Muster zu hinterfragen, um mutige Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können. Der Erfolg von gestern verhindert den Erfolg von morgen. Nichts lässt uns so leicht bequem werden, wie die Dinge oder Geschäfte, die gut laufen. Gute Unternehmen wissen aber, dass sie aus dem Moment der Stärke heraus etwas verändern und die Weichen jetzt stellen müssen, um auch in zehn Jahren noch erfolgreich sein zu können.Treffen Sie mutige Entscheidungen auch in unsicheren Zeiten, rät der Coach.

Wiederholen: Einmal ist keinmal. Es reicht nicht aus, einmal etwas zu wagen oder auszuprobieren und sich dann entspannt zurückzulehnen. Lieber jeden Tag wenig, dafür regelmäßig etwas verändern, statt einmal und dann nie wieder. "Integrieren Sie Veränderung in Ihren Alltag, haben Sie große Visionen und Ziele und gehen Sie den Weg der kleinen Schritte."

 

 

Nächster Termin

Die nächste OÖN-Wirtschaftsakademie findet am Dienstag, 16. Oktober 2018, im Brucknerhaus Linz statt: Der Kriminalpsychologe und Buchautor Dr. Thomas Müller ("Bestie Mensch") setzt sich mit der Frage auseinander, ob künftig Recruiter, Personalisten und Führungskräfte für ihr Personalmanagement zu Profilern werden müssen. Kartenbestellung hier.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less