Lade Inhalte...

Studium

Wie Kameradrohnen vermisste Menschen in Wäldern aufspüren

Von Martin Roithner  28. Mai 2021 10:45 Uhr

LINZ. JKU-Forscher wollen Bildgebungstechnologie mit hoher Trefferquote für Such- und Rettungseinsätze zur Serienreife führen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wenn Menschen abgängig sind und als vermisst gelten, zählt jede Sekunde. Erleichterung bei der Suche könnte eine Technologie aus Linz schaffen, die Basis eines Forschungsprojekts an der Johannes Kepler Universität ist. "Airborne Optical Sectioning" ermögliche es, mithilfe von Drohnen nach vermissten Menschen zu suchen, sagt Oliver Bimber, Leiter des Instituts für Computergrafik an der JKU.