Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

AMS: Weniger Fördermittel, dafür Zielvorgaben

Von OÖN, 15. Juli 2023, 03:33 Uhr
AMS: Weniger Fördermittel, dafür Zielvorgaben
Petra Draxl Bild: AMS

WIEN. Im kommenden Jahr wird das Arbeitsmarktservice (AMS) mit weniger öffentlichen Mitteln auskommen müssen.

Dies deshalb, weil Sonderprogramme auslaufen und weil weniger Arbeitslose erwartet werden. Laut der neuen Vorständin Petra Draxl wird das Förderbudget für aktive Arbeitsmarktpolitik um 200 Millionen Euro auf 1,1 Milliarden Euro zurückgehen.

Die gebürtige Steirerin war seit 2012 Landesgeschäftsführerin des AMS Wien und ist seit Juli die erste Frau im Vorstand. Beschäftigen wird sie ein interner Stellenabbau: 2024 müssen im AMS 125 Vollzeitplanstellen gestrichen werden.

Die Zielvorgaben von Arbeitsminister Martin Kocher – mehr Beschäftigungsanreize und einen Fokus auf grüne Transformation – nannte sie im Interview mit der Austria Presse Agentur "sehr gut formuliert". Förderung von Green Jobs und verstärkte Vermittlung von Langzeitarbeitslosen zählt Draxl zu ihren Schwerpunkten.

Die Forderung nach einer Arbeitszeitverkürzung hält die AMS-Vorständin wegen des Personalmangels in absehbarer Zeit nicht für umsetzbar. Im Sinne zusätzlicher Beschäftigung fordert Draxl eine vereinfachte Antragstellung für die Rot-Weiß-Rot-Karte und das Recht auf einen Kinderbetreuungsplatz. Draxls Amtszeit ist bis 2024 begrenzt, sie folgte auf Herbert Buchinger, der seine Funktion vorzeitig zurückgelegt hatte. Wie Vorstand Johannes Kopf will sie sich für eine weitere Amtszeit bewerben.

mehr aus Arbeitswelt OÖ

Lange Wege, schlechtes Klima: Wieso Mitarbeiter das Büro meiden

Jeder Vierte ist bereit, den Job zu wechseln

"Es gibt Menschen, die ihr Leben nicht ohne Unterstützung schaffen"

Betreuung in den Ferien: Geld für Firmen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kawox (595 Kommentare)
am 17.07.2023 19:50

[...] 2024 müssen im AMS 125 Vollzeitplanstellen gestrichen werden.

🤣🤣🤣🤦‍♀️

Laut Geschäftsbericht hatte das AMS 2021 105 Regionalen Geschäftsstellen mit insgesamt 6.553 MitarbeiterInnen, was 5.897 Vollzeitäquivalenten entsprach.

lädt ...
melden
Alfred_E_Neumann (7.341 Kommentare)
am 16.07.2023 14:14

"Die Forderung nach einer Arbeitszeitverkürzung hält die AMS-Vorständin wegen des Personalmangels in absehbarer Zeit nicht für umsetzbar."

Was sagt die Babler-SPÖ dazu?
Egal, man muss einfach gegen alles sein, was andere sagen oder machen.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen