Lade Inhalte...

Wirtschaft

"Jeder einzelne Arbeitslose ist einer zu viel"

Von OÖN   08. April 2021 00:04 Uhr

"Jeder einzelne Arbeitslose ist einer zu viel"
Schwierige Jobsuche

LINZ. Obwohl der März auf dem Arbeitsmarkt – auch saisonbedingt – leichte Besserung brachte, sind in Oberösterreich noch immer 39.807 Menschen ohne Job.

"Jeder einzelne Arbeitslose ist einer zu viel", sagte gestern Landeshauptmann Thomas Stelzer bei einem Pressegespräch mit Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer. Das Trio verwies erneut auf die Maßnahmen des Landes und der Sozialpartner im Kampf gegen die Jobkrise.

Vor allem Langzeitarbeitslose, Menschen mit gesundheitlichen Problemen und Jugendliche würden davon profitieren, hieß es. Die Politiker nannten das Job-Restart-Programm, den Corona-Härtefonds, die Zukunftsstiftung sowie den Pakt für Arbeit und Qualifizierung, bei dem auch Ausbildungen in Sozialberufen forciert werden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less