Lade Inhalte...

Wirtschaft

Innviertler Start-up geht unter die Autohersteller

Von Carsten Hebestreit  17. September 2021 00:05 Uhr

RIED/INNKREIS. Alveri konzipiert einen elektrisch betriebenen Kombi, der 2023 auf den Markt kommen soll

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Herausforderung, ein neues Auto zu konzipieren und zu bauen, sei durch die E-Mobilität geschrumpft. Sagt zumindest Eshan Zadmard vom Innviertler Start-up Alveri. E-Motoren seien viel simpler aufgebaut als hochkomplexe Verbrenner, im Mittelpunkt stehe nun die Software – Stichwort: autonomes Fahren. Der Geschäftsführer und seine Gesellschafter arbeiteten seit zwei Jahren an einem ehrgeizigen Projekt: Falco, einem elektrisch betriebenen, 4,75 Meter langen Kombi.