Lade Inhalte...

Innviertler Installationsbetrieb ist pleite

03.März 2021

63 Gläubiger sind von der Pleite der FTH GmbH in Perwang betroffen. 

Über das Vermögen der FHT Installations GmbH mit Sitz in Perwang am Grabensee (Bez. Braunau) ist am Landesgericht Ried ein Konkursverfahren eröffnet worden: Das haben die Gläubigerschutzverbände AKV und KSV 1870 heute, Mittwoch, per Aussendung mitgeteilt. Die Passiva belaufen sich auf rund 850.000 Euro. 63 Gläubiger sind betroffen.

Der Installationsbetrieb ist im Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärbereich tätig und hat Planungsarbeiten sowie Installationen vorgenommen, wobei nur drei eigene Mitarbeiter beschäftigt waren. Diese wurden für organisatorische Tätigkeiten beschäftigt, die Dienstverhältnisse wurden bereits beendet. Der sonstige Personalbedarf wurde durch Fremdarbeitskräfte gedeckt.

Als Ursache für die Zahlungsunfähigkeit wurden im Insolvenzantrag hohe Kosten für die Inanspruchnahme von Leistungen Dritter (Arbeitskräfte und Betriebsmittel) sowie Zahlungsausfälle angeführt.

Das Unternehmen soll fortgeführt werden, allerdings nur noch in den Bereichen Haustechnikplanung, Energiesparberatungen und Anbieten von Lohnarbeiten für Partnerfirmen. Die Gewerbe für Heizung, Lüftung und Sanitär wurden bereits abgemeldet. 

 

 

 

copyright  2021
18. September 2021