Lade Inhalte...

Wirtschaft

Hotels dürfen nun auf Entschädigung hoffen

03. August 2020 00:04 Uhr

Hotels dürfen nun auf Entschädigung hoffen
Hilfe bei Zwangsschließungen

WIEN. Die Mitte März aufgrund des Epidemiegesetzes geschlossenen Betriebe in Österreich können langsam auf eine Entschädigung hoffen.

Die entsprechende Verordnung zur Verdienstentgangsregelung sei in Kraft, hieß es aus dem Gesundheitsministerium.

Zwischen 10. und Mitte März waren aufgrund der Corona-Pandemie unter anderem zahlreiche Hotels und Seilbahnen auf Grundlage des Epidemiegesetzes geschlossen. Dieses Gesetz aus dem Jahre 1950 sieht für die Zeit der behördlich angeordneten Schließung den Ersatz des vollen Verdienstentgangs vor. Mit dem schnell beschlossenen Covid-19-Maßnahmengesetz wurde dies aber ausgehebelt.

Entschädigungen nach dem Epidemiegesetz konnten bis Anfang Juli nur sechs Wochen lang geltend gemacht werden. Aufgrund einer Gesetzesnovelle beträgt die Frist für Anträge (bei den Bezirksverwaltungsbehörden) auf Entschädigungen nun aber drei Monate. Die Drei-Monate-Frist hat mit 7. Juli neu zu laufen begonnen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less