Lade Inhalte...

Wirtschaft

Hoher Anstieg bei Unwetterschäden

13. September 2021 00:04 Uhr

LINZ. Das Versicherungsunternehmen Uniqa hat im ersten Halbjahr – im Vergleich zur ersten Hälfte des Ausnahmejahres 2020 – in allen Sparten ein Prämienplus erzielt, insgesamt 2,5 Prozent auf 263 Millionen Euro.

Bei den Leistungszahlungen reduzierte sich die Summe auf insgesamt rund 215 Millionen. Doch bei den Naturkatastrophen sah es in den ersten sechs Monaten anders aus: Oberösterreich war besonders von Unwetterschäden in den vergangenen Wochen betroffen. Es kam hier zu einem starken Schadensanstieg von 30 Millionen auf rund 33 Millionen Euro.

In Oberösterreich werden 2021 acht neue Generalagenturen eröffnet sowie bis zu fünf weitere Lehrlinge aufgenommen, sagte Landesdirektor Alexander Schinnerl. Uniqa hat in Oberösterreich rund 500 Mitarbeiter und Partner.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less