Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

FTI storniert alle Reisen

Von nachrichten.at/apa, 14. Juni 2024, 20:24 Uhr
Reisen
(Symbolbild) Bild: colourbox.de

Der Reisekonzern FTI Touristik hat jetzt alle gebuchten Reisen gestrichen.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Axel Bierbach teilte nach einem Beschluss des Gläubigerausschusses am Freitag mit, auch sämtliche ab 6. Juli geplanten Reisen würden storniert. Der Deutsche Reisesicherungsfonds (DRSF) wäre bereit gewesen, mit anderen Veranstaltern die Verrechnung bestehender Erstattungsansprüche zu regulieren. Aber es sei keine Lösung zur Übernahme der Pauschalreisen gefunden worden.

Um den FTI-Kunden vor Beginn der Sommerferien endlich die nötige Planungssicherheit zu geben und ihnen eine sofortige Neubuchung ihrer Reise bei einem anderen Anbieter zu ermöglichen, seien jetzt alle verbliebenen Reisen storniert worden. Betroffen seien 175.000 Pauschalreisen und bestimmte Einzelleistungen, die Kunden für Abreisen ab dem 6. Juli über die insolventen Gesellschaften FTI Touristik GmbH und BigXtra Touristik GmbH sowie über die Vertriebsmarke 5vorFlug gebucht haben. Mit der Absage sämtlicher Pauschalreisen könnten nun auch die Reisebüro-Partner von FTI ihren Kunden alternative Reisen anbieten. Das Unternehmen habe begonnen, die Kunden, Reisebüros und Hotels zu informieren.

Anzahlungen werden erstattet

Bierbach bezifferte das Gesamtvolumen der bestehenden Reisebuchungen auf einen hohen dreistelligen Millionenbetrag. Alle Anzahlungen von Pauschalreisenden würden vom Reisesicherungsfonds erstattet, jeder Pauschalreisende bekomme sein Geld zurück. Kunden, die nur Einzelleistungen wie Flüge, Hotels und Transfers über FTI gebucht haben, haben dagegen keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen durch den DRSF.

Sichern konnte der vorläufige Insolvenzverwalter die Zukunft der rund 230 TVG-Reisebüros: Die Raiffeisen Vertriebs GmbH übernimmt den 50-Prozent-Anteil von FTI an der Touristik Vertriebsgesellschaft TVG und ist damit alleiniger Eigentümer, wie Bierbach mitteilte.

mehr aus Wirtschaft

Fast jeder dritten Gemeinde fehlt ein Supermarkt

Boeing droht Streik - Beschäftigte fordern 40 Prozent mehr Lohn

IHS: Wirtschaftswachstum bis 2028 "verhalten"

Pumpspeicherkraftwerk in Ebensee: Der Zufahrtsstollen ist fertig

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Maxi-milian (715 Kommentare)
am 15.06.2024 09:19

Kundengelder sind selten gesichert. Anzahlungen für Pauschalreisen sind eine Ausnahme auf Grund einer EU-Regelung.
Aber beim Möbelkauf und in vielen anderen Bereichen sieht es für die Bürger nicht gut aus. Die Politik tut für die Sicherung von Kundengeldern einfach viel zu wenig!

lädt ...
melden
westham18 (4.789 Kommentare)
am 15.06.2024 08:06

Blöd wirds für diejenigen, die derlei Leistungen nicht über ein Reisebüro buchten.....💥

lädt ...
melden
waldi1168 (183 Kommentare)
am 15.06.2024 12:36

Und die über Reisebüros gebucht hatten, mussten nochmal zahlen, dass sie überhaupt auschecken durften...

lädt ...
melden
westham18 (4.789 Kommentare)
am 15.06.2024 12:45

A/waren dies Einzelfälle, B/wird dies refundiert....😉💥

lädt ...
melden
Fuchsfreund (475 Kommentare)
am 15.06.2024 13:04

Wo die FTI-Buchung getätigt wurde, hat damit doch überhaupt nichts zu tun…

lädt ...
melden
westham18 (4.789 Kommentare)
am 15.06.2024 16:02

Ich kann Ihnen aus eigener Erfahrung mitteilen, dass derartige Probleme für Kunden, die über ein Reisebüro buchen, viel einfacher bzw. überhaupt lösbar sind, als wenn die Buchung direkt über Internet getätigt wurde....thats Reality.....💥

lädt ...
melden
Tebasa1781 (417 Kommentare)
am 16.06.2024 08:12

kostet aber auch dementsprechend dieser service ;-)

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen