Lade Inhalte...

Wirtschaft

Fronius kaum zu bremsen, aber Vormaterial geht aus

04. Mai 2021 00:04 Uhr

PETTENBACH. Leitbetrieb kam ohne Kurzarbeit durch Pandemie, jetzt fehlen Teile

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Es ist total ärgerlich", sagt Elisabeth Engelbrechtsmüller-Strauß, Geschäftsführerin des Solar-, Schweißgeräte- und Batterieherstellers Fronius. Die Nachfrage wäre gut, die Kunden warten auf die neue Produktgeneration – und dann das: Das Unternehmen will einen Hybrid-Solar-Wechselrichter, der auch die Speicherfunktion einer Batterie inkludiert, auf den Markt bringen. Trotz aller Bemühungen sei aber ein bestimmtes elektronisches Bauteil derzeit nicht zu bekommen.