Lade Inhalte...

Fotografen leiden unter fehlenden Aufträgen

Von OÖN   01.Dezember 2020

Fotografen leiden unter fehlenden Aufträgen
Fotografin Sabine Starmayr

Allerdings würden beinahe alle Kunden die Termine stornieren, es gebe kaum neue Aufträge, schreibt Sabine Starmayr in einem offenen Brief. Starmayr ist die stellvertretende Landesinnungsmeisterin.

Die Weihnachtszeit sei in der Branche traditionell die umsatzstärkste Zeit. Da Jänner und Februar üblicherweise die umsatzschwächsten Monate seien, sei auch nicht mit einer zeitnahen Besserung zu rechnen. Zahlungen aus dem Härtefallfonds sowie der Fixkostenzuschuss würden drohende Insolvenzen nur hinausschieben. "Es ist fünf vor zwölf, einer ganzen Branche droht eine Pleitewelle", heißt es in dem Brief.

copyright  2021
25. September 2021