Lade Inhalte...

Wirtschaft

„Flywa“-Hersteller musste Insolvenz anmelden

Von nachrichten.at    13. Januar 2022 12:16 Uhr

Bekanntestes Produkt der Flying Spirits Distillery: Der Hard Seltzer „Flywa-Wildes Wasser“. 

WILDENAU. Sanierungsverfahren über Flying Spirits Distillery eröffnet - das Unternehmen handelt mit Getränken und Spirituosen. Ob der Betrieb weitergeführt wird, ist unklar. 

Über das Vermögen der Flying Spirits Distillery in Wildenau (Bez. Braunau) ist heute, Donnerstag, ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden: Das berichten die Gläubigerschützer KSV und AKV. Aktiva in Höhe von 250.000 Euro in Form von Waren und 13.000 an offenen Forderungen stehen Passiva in Höhe von 749.000 Euro gegenüber. Neben einem Dienstnehmer sind 26 Gläubiger betroffen. 

Das Unternehmen wurde im Sommer 2020 von Reinhard Putscher gegründet: Flying Spirits Distillery stellt Getränke und Spirituosen her und handelt sie auch. Bekannt ist vor allem die Marke „Flywa - Wildes Wasser“. Dabei handelt es sich um einen „Hard Seltzer“, bestehend aus mehrfach destilliertem Alkohol und Wasser, in mehreren Geschmacksrichtungen. Die Getränke waren etwa über die Einzelshandelskette Spar erhältlich. 

Die Gründe für die Insolvenz sind laut Antrag ausbleibende Umsätze aufgrund der Covid-Krise. 

Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren geboten. Der Insolvenzverwalter werde laut KSV-Angaben nun prüfen, ob diese Quote erwirtschaftet werden kann und ob eine Fortführung des Unternehmens sinnvoll ist oder ob eine Schließung beantragt wird. 

8  Kommentare 8  Kommentare