Lade Inhalte...

Wirtschaft

Finanzvermögen stieg wegen Corona auf Rekordniveau

Von Hermann Neumüller  22. Oktober 2021 00:04 Uhr

Finanzvermögen auch in der Coronakrise gestiegen
Auch der Bargeldbestand stieg im Vorjahr stark an.

WIEN. Die Österreicher besitzen zum Halbjahr 799 Milliarden Euro.

Kaum Einbußen beim Einkommen und die fehlende Möglichkeit zu konsumieren haben im Corona-Jahr 2020 das Finanzvermögen der privaten Haushalte um 28,5 auf 778 Milliarden Euro steigen lassen. Im ersten Halbjahr stieg es weiter und erreichte Ende Juni 2021 799 Milliarden Euro.

"Das Phänomen einer gestiegenen Sparleistung ergibt sich aus einem massiven Konsumverzicht und darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Pandemie die österreichischen Privathaushalte wirtschaftlich vor großen Herausforderungen stellte", sagte Johannes Turner, Direktor der Hauptabteilung Statistik der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB).

Einlagen beliebteste Sparform

Täglich fällige Einlagen, also Geld auf Giro- und Sparkonten, waren 2020 mit Abstand die beliebteste Anlagekategorie. 21 Milliarden Euro wurden auf diese Art und Weise veranlagt. Deutlich gestiegen ist aber die Nachfrage nach Aktien und Investmentfonds, die um 6,5 Milliarden Euro gekauft wurden. Das ist ein Zuwachs um 88 Prozent im Vergleich zu 2019.

Im Durchschnitt standen jedem österreichischen Haushalt 2020 wegen des deutlichen Konsumrückgangs monatlich 275 Euro mehr zur Verfügung als 2019. Von diesem zusätzlichen Geld flossen 244 Euro in den Aufbau des Geldvermögens, während 31 Euro in Immobilien oder Gold veranlagt wurden.

Viele Haushalte stockten auch ihre Bargeldbestände auf. Durchschnittlich waren das 32 Euro mehr, die in Banknoten oder Münzen gehalten wurden. "Das war nicht nur in Österreich, sondern im gesamten Euroraum zu beobachten", sagte Turner.

Dem gestiegenen Finanzvermögen in den vergangenen Jahren steht eine gleichbleibende Verschuldung gegenüber. Sie lag Ende Juni 2021 bei 209 Milliarden Euro. Das Nettofinanzvermögen stieg damit auf 590 Milliarden Euro. Die Schulden verschieben sich dabei von Konsum- zu Wohnbaukrediten.

Artikel von

Hermann Neumüller

Redakteur Wirtschaft

Hermann Neumüller
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less