Lade Inhalte...

Wirtschaft

EZB nimmt bei den Anleihekäufen etwas Tempo raus

10. September 2021 00:04 Uhr

EZB nimmt bei den Anleihekäufen etwas Tempo raus

FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) drosselt bei den Notfallhilfen für die sich aus der Corona-Pandemie lösende Wirtschaft die Geschwindigkeit.

Die Eurowächter um Notenbank-Chefin Christine Lagarde beschlossen gestern, Donnerstag, die Anleihekäufe im Rahmen ihres PEPP genannten Notfallprogramms gegenüber den vorangegangenen beiden Quartalen moderat zu verringern.

Als Grund dafür nannte Lagarde die gute Konjunktur. Die Laufzeit von PEPP mit 1,85 Billionen Euro Volumen bis mindestens Ende März 2022 bestätigten die Währungshüter. Das soll Staaten, Unternehmen und Haushalte stützen.

Ein Ende des Zinstiefs im Euroraum ist nicht in Sicht. Den Leitzins hält die EZB weiterhin auf dem Rekordtief von null Prozent. Geschäftsbanken müssen nach wie vor 0,5 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie überschüssiges Geld bei der Notenbank parken.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less