Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Elf Prozent weniger Baubewilligungen im ersten Quartal

Von nachrichten.at/apa, 11. Juli 2024, 11:33 Uhr
(Symbolbild) Bild: colourbox.de

WIEN. Deutlicher Rückgang im Jahresvergleich. Seit Ende 2023 gab es aber wieder einen leichten Zuwachs.

Von Jänner bis März sind heuer deutlich weniger Wohnungen zum Bau zugelassen worden als vor einem Jahr, der rasante Rückgang der Wohnbautätigkeit aus den Vorquartalen hat sich aber immerhin nicht fortgesetzt. Im ersten Quartal wurden laut Statistik Austria 10.700 Wohnungen bewilligt, das waren um 10,9 Prozent weniger als im Vorjahresquartal.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2023 ergab sich zwar ein geringfügiger Anstieg.  Dennoch sei "die Zahl der Baubewilligungen für Wohnungen in Österreich in keinem ersten Quartal seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2010 so niedrig wie in den ersten drei Monaten 2024" gewesen, sagte Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas laut Aussendung am Donnerstag. Gegenüber dem Rekordwert des ersten Quartals 2021 mit 19.850 bewilligten Wohnungen habe sich ein Rückgang von 46,1 Prozent ergeben. Im Vorquartal (viertes Quartal 2023) wurden 10.100 Wohnungen zum Bau zugelassen.

Rund 21 Prozent der bewilligten Wohneinheiten entfielen im ersten Quartal auf neue Ein- und Zweifamilienhäuser, rund 52 Prozent auf Wohngebäude mit drei oder mehr Wohnungen, etwa ein Viertel auf bereits bestehenden Gebäuden durch An-, Auf- oder Umbautätigkeit. Innerhalb dieser An-, Auf- und Umbautätigkeit sind laut Statistik Austria noch keine Ergebnisse für Wien enthalten, sie sollen einfließen, sobald genügend Vergleichsquartale vorhanden sind.

mehr aus Wirtschaft

Lidl-Konzern übernimmt 35 Prozent an seinem Logistikpartner Gartner

Fensterhersteller IPM Schober: Sanierung fix

"Mit den Händen etwas schaffen, womit der Kunde lange Freude hat"

Die Bundesforste, ihre Seen und Fische in Oberösterreich

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
LASK1971 (350 Kommentare)
am 11.07.2024 14:27

Läuft alles nach Plan.
Lebensmittel teurer, check
Wohnungen teurer, check
Fortbewegungsmittel teurer, check

Die Mittelschicht soll und wird step by step ausgelöscht. Somit stirbt die ungemütliche Spezies für die Politiker bzw. die, die eigentlich hinter ihnen stehen und das Zepter führen aus.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (35.240 Kommentare)
am 11.07.2024 11:36

Damit wird bestehender Wohnraum noch teurer!

super Sache!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen