Lade Inhalte...

Digitalos

Sieger und Nominierte: Das war der Digitalos 2021

Von nachrichten.at   02. Dezember 2021 21:00 Uhr

Christa Sommerer, Medienkünstlerin und Professorin für "Interface Cultures" an der Linzer Kunstuniversität, wurde für ihre herausragenden Leistungen und interaktiven Arbeiten mit dem Digitalos für digitale Pionierleistung und damit für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Bildergalerie ansehen

Bild 1/22 Bildergalerie: Das war der Digitalos 2021

LINZ. Zum dritten Mal haben die OÖNachrichten gemeinsam mit ihren Partnern die digitalen Vorreiter des Landes gekürt.

Die Jury unter der neuen Vorsitzenden Martina Mara, Professorin für Roboterpsychologie an der JKU, hatte auch bei der dritten Ausgabe des Digitalos keine leichte Aufgabe. Aus der Fülle an Bewerbungen – insgesamt waren es fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – musste die Jury die Nominierten und Sieger in drei Kategorien auswählen: digitale Persönlichkeit, digitale Start-ups und digitale Transformation.

Den Preis für die digitale Pionierleistung und damit die Auszeichnung für das Lebenswerk erhielt nach Bruno Buchberger und Gerhard Eschelbeck in diesem Jahr mit Christa Sommerer zum ersten Mal eine Frau. Die Medienkünstlerin und Professorin für "Interface Cultures" an der Linzer Kunstuniversität wurde für ihre herausragenden Leistungen und interaktiven Arbeiten im Bereich der digitalen Kunst geehrt.

Video: Die Preisverleihung zum Nachsehen

"Impulse in der Region"

Sommerer konnte sich wie alle anderen Sieger über den höchsten Digitalpreis des Landes freuen, den die Oberösterreichischen Nachrichten gemeinsam mit der Sparkasse Oberösterreich und ihren starken Partnern vergeben. "Als Unternehmen in Oberösterreich setzen wir Impulse in der Region und erleichtern mit neuesten Technologien den Alltag unserer Kunden. Daher unterstützen wir auch gerne den Digitalos-Award für digitale Vordenker", sagt Stefanie Huber, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberösterreich.

Chefredakteur Gerald Mandlbauer sieht im Digitalos "die Chance, innovative Unternehmen vor den Vorhang zu holen und digitale Persönlichkeiten auszuzeichnen" – eine Aufgabe, der die OÖN sehr gerne nachkämen. Das Land Oberösterreich unterstützt den Preis ebenfalls – für Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner ist Christa Sommerer "eine digitale Pionierin, die eine Verbindung zwischen zwei Welten schafft – Kunst und Technik".

Ehrentafel 2021

Siegerin in der Kategorie "Digitale Pionierleistungen": Christa Sommerer

Siegerin in der Kategorie "Digitale Persönlichkeit": Anita Moser

Sieger in der Kategorie "Digitale Start-Ups": neoom/Ntuity

Sieger in der Kategorie "Digitale Transformation": tilo

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare