Lade Inhalte...

Wirtschaft

Die Pleitewelle kommt, aber wie hoch wird sie?

Von   20. November 2021 00:04 Uhr

Während der Coronakrise ist dank der staatlichen Hilfen etwas passiert, das so nicht geplant war: Die Insolvenzgerichte wurden praktisch arbeitslos.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Vor allem die Schuldenmoratorien der Finanz und der Sozialversicherungsträger haben dazu beigetragen, dass nicht nur die gesunden Unternehmen existenziell nicht gefährdet waren, sondern auch weniger erfolgreiche noch irgendwie über die Runden kamen. Damit ist nun langsam, aber sicher Schluss, auch wenn es in den kommenden Wochen während des Lockdowns noch staatliche Hilfen geben wird. Die Gläubigerschutzverbände verzeichneten im Herbst bereits deutlich steigende Insolvenzzahlen. Österreichweit