Lade Inhalte...

Wirtschaft

Details zum Cofag: für 30 Sitzungen 125.000 Euro

Von   11. August 2022 00:07 Uhr

Details aus Cofag: für 30 Sitzungen 125.000 Euro
Rechnungshof listet die größten Bezieher auf, dabei: vier Bergbahnen

WIEN. Teure Berater, wenig eigenes Personal – VP verteidigt das Einrichten der Agentur aber.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Auf 196 Seiten listet der Rechnungshof (RH) wie berichtet auf, wie die Covid-Hilfen-Agentur Cofag agiert hat. Speziell die Gründungsphase, die vielen externen Berater stoßen den Kontrolleuren auf. Weil die Cofag speziell in ihrer Anfangsphase kaum eigenes Personal hatte und man sie laut RH möglichst "schlank" halten wollte, gab es viele externe Dienstleister.