Lade Inhalte...

Wirtschaft

Der Dreikampf um die IV

23. Mai 2020 00:04 Uhr

Polarisierer I: Wolfgang Eder, Polarisierer II: Martin Ohneberg, Der Kompromisskandidat: Georg Knill

WIEN. Die Wahl zum Präsidenten der Industriellenvereinigung (IV) könnte die mächtige Institution vor eine Zerreißprobe stellen.

  • Lesedauer < 1 Min
In der Nacht auf Freitag lief die Nominierungsfrist für Kandidaten um das Ehrenamt des Präsidenten der Industriellenvereinigung (IV) ab. Ohne dass ein weiterer Kandidat in den Ring gestiegen wäre: Damit tritt – wie berichtet – der frühere Vorstandsvorsitzende der voestalpine und jetzige Aufsichtsratschef von Infineon, Wolfgang Eder, als Kandidat der oberösterreichischen Landesorganisation gegen zwei Landespräsidenten der IV an: den Vorarlberger Martin Ohneberg und den Steirer Georg
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper