Lade Inhalte...

Wirtschaft

Das Höfesterben geht weiter: Jeder zehnte Bauer hat aufgegeben

Von Elisabeth Prechtl  23. September 2021 00:06 Uhr

WIEN. 155.900 Betriebe in Österreich – die bewirtschafteten Flächen werden immer größer

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Zahl der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe ist binnen zehn Jahren um zehn Prozent auf 155.900 (bis 2020) gesunken: 91 Prozent davon sind familiengeführt. Der Anteil der Bio-Bauern stieg von 14 auf 20 Prozent. Im selben Zeitraum ist die Fläche, die jeder Landwirt im Schnitt nutzt, von 42,4 auf 45,1 Hektar gestiegen. Das geht aus der Agrarstrukturerhebung der Statistik Austria hervor. Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger bezeichnet diese Entwicklung als "bedenklich". Laut