Lade Inhalte...

Wirtschaft

Das bringt die Wirtschaftswoche

Von nachrichten.at   25. November 2019 10:20 Uhr

Mit dem Black Friday am kommenden Freitag stimmt sich der Handel auf das traditionelle Weihnachtsgeschäft ein. 

LINZ. Vom Black Friday bis zur Oberbank-Bilanz, von Fusionen in der Luxusgüterbranche bis hin zu einem milliardenschweren Börsegang: Diese Wirtschafts-Themen sollten Sie diese Woche im Auge behalten. 

- Countdown: Nur noch einen Monat bis zum Weihnachtsfest - und das schlägt sich auch in der Wirtschaftsberichterstattung nieder: Am Mittwoch geben sowohl das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) und der Handelsverband als auch die Wirtschaftskammer Wien einen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft 2019. Am Freitag fällt dann mit einer Rabattschlacht am sogenannten „Black Friday“ der offizielle Startschuss in das heurige Weihnachtsgeschäft:  Der Handel rechnet an diesem aus den USA importierten Tag mit zusätzlichen Umsätzen im Millionenhöhe. 

- Prozesse: Im Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser wird diese Woche pausiert, dafür wird am Montag und am Dienstag im Bawag/Refco-Prozess weiter verhandelt: Wie berichtet, geht es dabei um einen 350 Millionen Euro schweren „Blitzkredit“ der Bawag an US-Broker Refco. Nachdem am Freitag, wie berichtet, vor dem Linzer Landesgericht bereits Oberbank und die Bank Austria-Mutter UniCredit aufeinander getroffen sind, stehen sich am Dienstag in Klagenfurt die Schwesterbank der Oberbank, die BKS, und die UniCredit gegenüber: Erneut geht es um Vorwürfe der italienischen Bank gegen die 3-Banken-Gruppe, zu der Oberbank und BKS gehören, unter anderem um falsch berechnete Streubesitzanteile. 

- Interviews und Quartalsberichte: Am Montag stellt sich der Vorstandschef des Innviertler Flugzeugzulieferers FACC, Robert Machtlinger, im „Klub der Wirtschaftspublizisten“ in Wien den Fragen von Journalisten. Am Freitag veröffentlicht die Oberbank die Zahlen für das dritte Quartal. 

- OÖN-Geldtag: FACC und Oberbank werden gemeinsam mit anderen Banken, den großen börsenotierten Unternehmen des Landes sowie zahlreichen weiteren Experten am Freitag bei der zweiten Auflage des OÖN-Geldtages in den Linzer Promenaden Gelerien zu Gast sein und den Besucher Tipps geben, wie man in Zeiten von Nullzinsen sein Geld sinnvoll anlegen kann. 

- Milliardengeschäfte: Am Montag hat der französische Luxusgüterkonzern LVMH bekannt gegeben, den US-Juwelier Tiffany für rund 15 Milliarden Euro zu übernehmen. Am Dienstag steht ein milliardenschwerer Börsegang an: Der Online-Riese Alibaba will mit seinem Börsegang in Hongkong 12,9 Milliarden Euro einsammeln. Alibaba ist bereits an der Börse in New York notiert. In Hongkong toben aktuell Proteste gegen China. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less