Lade Inhalte...

Wirtschaft

BMW fehlen Zulieferteile: Werk in Steyr steht ab Freitag

Von   01. März 2022 17:02 Uhr

Metallerabschluss mit 3,55 Prozent plus
Die Motorenmontage in Steyr mit 4400 Mitarbeitern ist das größte Motorenwerk der BMW Gruppe.

MÜNCHEN/STEYR. Der deutsche Autokonzern BMW ist - wie Volkswagen - von massiven Lieferausfällen betroffen. Aus der Ukraine fehlen Kabelbäume. Das führt zu Produktionsausfällen im Werk in München. In der Folge wird das Werk in Steyr ab Freitag stehen.

  • Lesedauer < 1 Min
Erste Produktionsausfälle werde es in der Nacht auf Donnerstag geben. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt rechnen wir damit, dass die Produktion ab Freitag, 4. März zu einem Stillstand kommt", heißt es in einer Stellungnahme. Ausgenommen sei derzeit nur die Fertigung der Gehäuse für die Elektroantriebe, teilt das Werk am Dienstag mit.  Die Voraussetzungen seien geschaffen, um die Ausfallschichten mit Kurzarbeit abzufangen, heißt es von BMW. Betroffen seien alle 3200 Mitarbeiter der produzierenden