Lade Inhalte...

Wirtschaft

Bekommt die Federal Reserve eine Chefin?

20. November 2021 00:04 Uhr

Die promovierte Ökonomin Lael Brainard.

WASHINGTON. In den USA steht eine wichtige Entscheidung an: Die Spitze der Notenbank Federal Reserve muss neu besetzt werden.

US-Präsident Joe Biden könnte den derzeitigen Präsidenten Jerome Powell, der von seinem Vorgänger Donald Trump ernannt worden war, für eine zweite Amtszeit nominieren. Powell hat eine prominente Fürsprecherin: Janet Yellen, die derzeit Finanzministerin ist und davor selbst die Fed leitete.

Dagegen regt sich aber Widerstand von eher linken Demokraten. Die einflussreiche Senatorin Elizabeth Warren etwa hat die von Powell vorangetriebenen Lockerungen der Bankenregulierung kritisiert und ihn daher als "gefährlichen Menschen" bezeichnet. Bidens Alternative wäre die promovierte Ökonomin Lael Brainard, die bereits seit 2014 dem Zentralbankrat angehört. Sie wurde einst von Barack Obama nominiert und wäre Favoritin der linken Kritiker Powells.

Die Entscheidung soll voraussichtlich bis zum Thanksgiving-Feiertag am Donnerstag kommender Woche fallen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less