Lade Inhalte...

Wirtschaft

Arbeitsmarkt: So gelingt es, Menschen mit Beeinträchtigungen einzubeziehen

Von   20. Oktober 2021 13:40 Uhr

MARCHTRENK/WELS. Menschen mit Beeinträchtigungen sind eher von Arbeitslosigkeit betroffen als die Gesamtbevölkerung Österreichs. Woran das liegt und wie Menschen mit Beeinträchtigungen in den Arbeitsmarkt integriert werden können, griff der Zero Project Unternehmensdialog der Caritas Oberösterreich auf.

  • Lesedauer etwa 2 Min
„Mir war es wichtig, den Lehrabschluss zu machen, damit ich einen sicheren Arbeitsplatz habe und mein eigenes Geld verdiene. Ich fühle mich wohl bei Spar und die Arbeit macht mir Spaß“, erzählt Melanie Kalischek. Sie hat ihre Lehre bei Spar Oberösterreich absolviert und arbeitet heute in einer Filiale am Linzer Froschberg. Melanie ist eine junge Frau mit einer dauerhaften Beeinträchtigung, wovon in Österreich 18,4 Prozent der Menschen ab 15 Jahren betroffen sind.