Lade Inhalte...

Wirtschaft

Porsche-Clan verliert Macht bei VW

Von nachrichten.at (cs)   16. März 2010 09:17 Uhr

Porsche und VW fusionieren

DÜSSELDORF. Den Familien Porsche und Piech droht einem Pressebericht zufolge ein herber Rückschlag im Aufsichtsrat von Volkswagen.

Denn als Gegenleistung für die milliardenschwere Hilfe des Emirats Katar bei der Rettung des hoch verschuldeten Sportwagenbauers Porsche dringen die Scheichs auf einen zweiten Sitz im VW-Kontrollgremium, berichtet das "Handelsblatt" (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf VW-Aufsichtsratskreise. Es herrsche Einvernehmen darüber, dass Katar "bei nächster Gelegenheit" einen weiteren Platz im Volkswagen-Aufsichtsrat besetzen solle, zitiert die Zeitung Kreise der niedersächsischen Landesregierung.

2011 ein Konzern

VW und Porsche wollen spätestens 2011 zum integrierten Autokonzern verschmelzen. Bisher galten zwei Sitze für den Golfstaat nur als mittelfristige Perspektive. Der erste Vertreter des Emirats, das am Ende gut 17 Prozent am kombinierten Autobauer VW-Porsche halten dürfte, steht auf der Hauptversammlung von Volkswagen am 22. April zur Wahl. Hussain Ali Al-Abdulla, Manager der Katar-Holding, soll den Unternehmer Roland Oetker ersetzen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less