Lade Inhalte...

Wirtschaft

Österreichs Onlinehändler bekommen eigenes Siegel

Von (hn)   04. August 2017 00:04 Uhr

(Symbolbild)

LINZ. Wirtschaftskammer will damit Bekanntheit steigern

Fast zwei von fünf Österreichern (37 Prozent) kaufen zumindest einmal pro Monat im Internet ein, einer von zehn tut dies sogar täglich. Umgekehrt weiß aber nur einer von zehn Online-Käufern, wo der Händler seinen Hauptsitz hat, bei dem er einkauft.

"Ein Gütesiegel soll das jetzt ändern und den Kunden als Orientierunghilfe dienen", sagte gestern der Gremialobmann des oberösterreichischen Versand-, Internet- und allgemeinen Handels. Er präsentierte es gestern gemeinsam mit Gremialgeschäftsführerin Barbara Postl, Paul Eiselsberg und Liliane Wieder vom Meinungsforschungsinstitut Imas.

Orientierung für die Kunden

Das Institut hat im Auftrag der Wirtschaftskammer nicht nur eine Umfrage über das Einkaufsverhalten der Österreicher im Internet durchgeführt, sondern auch Fragen über den Wissensstand der Onlinekäufer über die Herkunft der Anbieter gestellt. Dabei zeigte sich, dass die relative Mehrheit der Bevölkerung sich über den Hauptsitz des Online-Anbieters eher nicht (23 Prozent) oder überhaupt nicht (23 Prozent) gut informiert ist.

Umgekehrt spricht sich die absolute Mehrheit der Österreicher dafür aus, dass man bei österreichischen Händlern einkaufen sollte, um Arbeitsplätze in Österreich zu sichern.

Hier hakt die Wirtschaftskammer mit diesem Gütesiegel ein. Es soll vorerst in Oberösterreich eingeführt werden und dann sukzessive auch in den anderen Bundesländern. Verwenden dürfen dieses Siegel im Onlinehandel alle oberösterreichischen Unternehmen, die eine aktive Handelsberechtigung nachweisen können. Gremialobmann Sonntag ist zuversichtlich, dass sich das Siegel österreichweit als Qualitätsymbol für den Onlinehandel durchsetzen wird.

Das Siegel "Österreichischer Onlineshop" deute darauf hin, dass dieser Händler Wert auf heimische Wertschöpfung lege und zudem im Inland für den Kunden erreichbar sei, so der Gremialobmann. Gerade bei Rechtsstreitigkeiten mit dem Internethändler sei allein schon die Tatsache, dass er seinen Hauptsitz in Österreich habe, oft ein großer Vorteil, sagte Sonntag. 

Was die Österreicher vom Internethandel halten

1. Flexibilität: Die zeitliche Flexibilität schätzen die Österreicher besonders, wenn sie im Internet einkaufen. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird ebenfalls häufig genannt und nicht zuletzt die Auswahl. Als Kernvorteil im stationären Handel sehen die Österreicher den persönlichen Kontakt.

2. 1000 Händler: Rund 1000 Händler sind allein in Oberösterreich online aktiv.

3. Online-Award: Um den Kunden die Vielfalt des oberösterreichischen Onlinehandels näher zu bringen, schreibt das Gremium einen Online-Award aus.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less