Lade Inhalte...

Wirtschaft

Deutsche Industrie mit kräftigem Auftragsplus

07. Dezember 2011 00:04 Uhr

Deutsche Industrie mit kräftigem Auftragsplus
Auch bei Siemens sind die Auftragsbücher nach wie vor voll.

BERLIN. Die deutsche Industrie gibt ein kräftiges Lebenszeichen. Nach drei Monaten mit Auftragsrückgängen stiegen die Bestellungen im Oktober so stark wie zuletzt im März des Vorjahres.

Das hat selbst die Experten überrascht: Die deutschen Unternehmen zogen im Oktober um 5,2 Prozent mehr Aufträge an Land als im Monat davor. Ein stärkeres Plus gab es zuletzt im März 2010, teilte gestern das Wirtschaftsministerium in Berlin mit.

„In der Tendenz bleibt die Nachfrage zurückhaltend“, warnte das Ministerium aber vor Euphorie. Die guten Auftragsdaten könnten der deutschen Wirtschaft aber eine drohende Rezession ersparen.

Den kräftigen Zuwachs verdankt die deutsche Industrie der starken Nachfrage aus dem Ausland. Die deutschen Exportaufträge stiegen um 8,3 Prozent, die aus der Eurozone sogar um 8,9 Prozent. „Für mich ist das ein Anzeichen dafür, dass die Stimmung in einigen Kernländern der Währungsunion anscheinend schlechter ist als die Lage“, sagte Postbank-Chefvolkswirt Marco Bangel.

Der Zuwachs beim Auftragseingang geht nicht auf Großaufträge zurück. Die größte Zunahme der Bestellungen verbuchten die Hersteller von Maschinen, Fahrzeugen und anderen Investitionsgütern mit 7,8 Prozent. Die Hersteller von Vorleistungen wie Chemikalien kamen auf ein Plus von 2,0 Prozent, Konsumgüterproduzenten erhielten 1,3 Prozent mehr Aufträge.

Einige deutsche Unternehmen erwarten trotz des schwierigen Umfeldes auch im kommenden Jahr gute Geschäfte. So rechnet etwa der Technologie-Konzern Siemens dank guter Auftragslage mit anhaltendem Umsatzwachstum.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less