Lade Inhalte...

Wirtschaft

Banken konnten ihre Gewinne deutlich steigern

12. Oktober 2018 00:04 Uhr

WIEN. Österreichs Banken haben im ersten Halbjahr 2018 zusammen einen Gewinn von 3,6 Milliarden Euro gemacht.

Gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 stieg das Periodenergebnis um 234 Millionen Euro, ein Plus von 7,1 Prozent.

Die konsolidierten Betriebserträge der Banken lagen im ersten Halbjahr mit neun Millionen Euro geringfügig über dem Vorjahreswert von 11,7 Milliarden Euro.

Während es beim Zinsergebnis (plus 225 Millionen Euro) und dem Provisionsergebnis (plus 108 Millionen Euro), den beiden wichtigsten Ertragskomponenten der heimischen Bankkonzerne und Einzelinstitute, einen Anstieg gab, wirkten sich Rückgänge beim Handelserfolg (minus 133 Millionen Euro) sowie dem sonstigen betrieblichen Ergebnis (minus 150 Millionen Euro) negativ aus.

Die Zahlen sind nicht in allen Punkten mit dem Vorjahr vergleichbar, weil die Daten für heuer auf den neuen Bilanzierungsvorschriften nach IFRS 9 beruhen, teilte die Nationalbank mit.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less