Lade Inhalte...

Wirtschaft

170.800 mehr Arbeitslose seit 15. März

Von nachrichten.at/apa   27. März 2020 16:14 Uhr

WIEN. Die Coronavirus-Krise lässt die Arbeitslosenzahlen weiter nach oben schnellen. Vom 15. bis zum 26. März ist die Arbeitslosigkeit in Österreich um rund 170.800 Personen angestiegen.

Das teilte das Arbeitsmarktservice (AMS) am Freitagnachmittag mit. Gestern hatte das AMS ein Plus von 163.200 Arbeitslosen bekanntgegeben.

Seit 16. März sind die Ausgangsbeschränkungen in Kraft, viele Dienstleistungsbetriebe mussten schließen. Den größten Arbeitslosenanstieg habe es seitdem im Bereich Beherbergung und Gastronomie (plus 56.200 Personen), gefolgt von der Baubranche mit rund 20.800 Personen und den sonstigen Dienstleistungen - vor allem Zeitarbeit - mit rund 17.100 Personen geben, so das AMS.

Am 1. März werden die Gesamt-Arbeitslosenzahlen für März veröffentlicht. Ende Februar waren rund 400.000 Personen in Österreich arbeitslos oder in AMS-Schulungen. Für die aktuelle Kurzarbeitsanträge-Anzahl gibt es noch keinen offiziellen Veröffentlichungstermin.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Wirtschaft

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less