Lade Inhalte...

Bezahlte Anzeige

Herbst am Offensee

20. Oktober 2021

Wer einen schönen Herbstausflug plant, ist am Offensee im Salzkammergut richtig. Er liegt idyllisch auf rund 649m Seehöhe am Fuße des Toten Gebirges. Er ist rund 900m lang und lediglich 38 m tief. Dafür entzückt er durch seine schöne grüne Farbe und die herrliche Spiegelung im See.

Salzkammergut von seiner schönsten Seite

Ausgangspunkt ist einer der beiden großen Parkplätze, die man über eine 9km lange Asphaltstraße südlich von Ebensee erreicht. Wir haben gleich den Parkplatz am Nordufer gewählt und dort unsere Umrundung gestartet. Es ist noch früh und wir starten im dichtesten Nebel. Zugegeben noch wirkt es nicht sonderlich reizvoll, denn von der Landschaft oder dem glasklaren Wasser ist im tristen grau in grau nicht viel zu sehen. Dafür ist es bereits richtig kalt geworden. Wir beschließen aber dennoch weiterzugehen und steuern als erstes Ziel die Jausenstation Seeau am hinteren Ende des Sees an für einen warmen Kaffee.

Familienfreundliche Wanderung

Immer am Seeufer entlang über einen kleinen Schotterweg wandern wir weiter. Wir halten kurz als sich die ersten Sonnenstrahlen durch die dichte Nebelwand kämpfen. Richtig moody sieht es aus. Der See ist komplett glatt und selbst im grau in grau spiegeln sich die umliegenden Berggipfel. Zum Glück reißt der Himmel etwas auf und der Blick auf die Bergwelt wird sichtbar. Am Südufer gibt es eine großzügige Wiese und schöne Kiesbuchten. Hier wirkt es mit dem bunten Laub richtig herbstlich.

Nach einem warmen Kaffee und hausgemachtem Kuchen mit Ausblick über den See bis hin zum Eibenberg gehen wir weiter in Richtung Parkplatz am Westufer.  Hier entfernt sich der Weg zum ersten Mal vom See. Das ist wohl dem breiten Schilfgürtel geschuldet. Vielleicht gibt es einen Weg durch den Wald, doch da alles nass ist folgen wir dem beschilderten Weg auf der Asphaltstraße zurück zu unserem Ausgangspunkt. Dieser Teil ist leider nicht so schön, da man eigentlich nur auf der, an manchen Tagen viel befahrenen, breiten Asphaltstraße durch den Wald marschiert.

Die Strecke, die man beim Rundgang zurücklegt, sind etwa 4,3km mit so gut wie keinen Höhenmetern. Inklusive aller Pausen sind wir etwas über 1 Stunde unterwegs. Unterwegs sind wir an einigen Abzweigungen vorbeigekommen. So könnte man hier auf den Rinnerkogel, zum Wildensee oder zum Almsee gehen.

Egal zu welcher Jahreszeit der Offensee ist immer einen Ausflug wert. Vor allem für Familien ist er sehr geeignet da man keine Höhenmeter macht und er auf der gesamten Länge auch mit Kinderwagen befahrbar ist.

Über mich

Name: Austrianoutdooraddict Sabine
Kurzinfo: Bergprinzessin auf Entdeckungsreise
Mail: austrianoutdooraddict@gmail.com

 

Hier findet ihr weitere Blogbeiträge von mir »

 

Folgt mir auf Instagram »

 

Jetzt mein Facebookprofil entdecken »